Feldkircher Matthias Frick: Schule und Sport als ideale Kombination

Der 19-jährige Feldkircher beginnt Ende August in North Carolina mit einem Bachelor-Studium in Kombination mit Spitzenfußball - Wiedersehen mit Maximilian Moser

Für viele junge Vorarlberger Fußballtalente wie die Frastnerin Sarah Sperger, Eric Weixlbaumer, Maximilian Moser, Sebastian El Abdelloui ist seit einigen Monaten Amerika ein zweites zuhause geworden. Das Studium und der Fußballsport in Kombination bieten in den USA ideale Voraussetzungen auch neben der schulischen Weiterbildung dem runden Leder treu zu bleiben und auf eine erfolgreiche aktive Laufbahn als Profikicker zu hoffen. So auch für den Feldkircher Matthias Frick: Der erst 19-jährige Montfortstädter setzt ein Ausrufezeichen und wird für die nächsten vier Jahre in Amerika seine neues Zuhause aufbauen. Am 28. August beginnt für Matthias Frick das Abenteuer in North Carolina mit dem Beginn des Studium in Verbindung mit dem Fußball-Spitzensport. Er wird aber schon aufgrund, dass man dreißig Tage zuvor schon nach Amerika einreisen darf, die lange Reise starten. "Das war immer schon mein Traum. Ich wollte auch den Fußball während meiner Studiumszeit nicht vernachlässigen. Das sind für mich die besten Voraussetzungen in den nächsten vier Jahren", freut sich Matthias Frick über seinen Neustart in Amerika. Im Bundesstaat North Carolina in der Stadt Durham befindet sich die riesengroße Universität mit mehr als zehntausend Studenten, wo beste Rahmenbedindungen geboten werden. Er wird sich seinem Ressort Wirtschaft Marketing und Management widmen. Das Bachelor-Studium beinhaltet auch neben dem Studium die Unterkunft und Verpflegung. Über eine Agentur wurde Frick vermittelt und das Internet hat sich aus den Videos von den Spielen der Altach Amateure, wo er als Innenverteidiger seit zwei Jahren eine fixe Größe ist, ihm die Möglichkeit zu bieten in USA sich weiterzuentwickeln.

Es gibt ein Wiedersehen mit seinem Freund Maximilian Moser: Der Ex-Austrianer ist seit einem Jahr im demselben Internat in North Carolina. "Ich bin immer in Kontakt mit Max und eventuell können wir nach einem Jahr dann zusammen in einem Zimmer sein", so Frick. Zusammen mit Max Moser und seinen anderen Kollegen Eric Weixlbaumer (ist etwa drei Stunden von Durham entfernt) und Sebastian El Abdelloui spielte Frick schon über mehrere Jahre in der heimischen Fußballakademie. Frick hat in der Mehrerau auch vor geraumer Zeit die Matura abgeschlossen und eine zusätzliche Ausbildung als Unternehmer-Führerschein gemacht. Mit Maximilian Moser wird Frick zusammen in der Fußballmannschaft die Schuhe schnüren. Es gibt in USA vier starke Spielklassen für die Studenten und Frick wird mit Moser mit Duke Men Soccer in der 1. Liga kicken, also in der Stärksten. Bis zu seinem Wechsel nach Amerika wird Frick beruflich als Übergangsphase in Liechtenstein ein Praktikum machen und mit der zweiten Kampfmannschaft der Rheindörfler auf Punktejagd gehen.

Zur Person

Matthias Frick

Geboren: 14. Dezember 1997

Beruf: Praktikant bei LGT Bank in Liechtenstein

Familie: ledig; Vater: Andreas; Mutter: Sabine; Schwester: Marina (21), Bruder: Tobias (12)

Laufbahn: 2011 - 2015 Akademie Vorarlberg (U-15/U-16/U-18), 2015 - 2017 Cashpoint SCR Altach Amateure, ab Sommer 2017 US-Studium in North Carolina in der Stadt Durham für vier Jahre - Wirschaftsstudium (Marketing und Management) in Kombination mit Fußball

Stammklub: FC Sparkasse BW Feldkirch

<< zurück

fussballoesterreich.at Partner

Impressum - AGB