Altach Amateure zweimal auf Platz eins

Altach Amateure in der Statistik zweimal auf dem ersten Platz

Der Trainer- und Betreuerstab der Altach Amateure und Geschäftsführer Christoph Längle konnten es einfach nicht fassen. Die zweite Kampfmannschaft der Rheindörfler führte mit einer komfortablen Zweitore-Vorsprung, aber verspielte innert sechs Minuten den möglichen achten Heimerfolg und auch die Riesenchance auf dem zweiten Tabellenplatz zu überwintern. Spätestens nach der 2:0-Führung der Rheindörfler nach 69 Minuten setzte kein einziger Zuschauer einen Cent auf den Aufsteiger Kitzbühel. Denn zu diesem Zeitpunkt hatten die Tiroler keine einzige Möglichkeit gehabt. Doch Thomas Hartl stellte mit einem Doppelpack aus zwei Standardsituationen die Partie auf den Kopf. Der mitaufgerückte Verteidiger Alexandar Petkovic (7.) und Scharfschütze Volkan Akyildiz mit einem unwiderstehlichen Solo und scharfen platzierten Schuss ins lange Eck hatten den Favoriten eine gute Ausgangsposition gebracht. Dennoch steht Altach Amateure nach Ende der Herbstsaison zweimal auf dem obersten Podest: Stefan Sonderegger und Co. sind mit 22 Punkten das stärkste Heimteam der Westliga und Volkan Akyildiz führt die Torschützenliste klar an.

Cashpoint SCR Altach Amateure - FC Kitzbühel 2:2 (1:0)

Kunstrasenplatz Cashpoint-Arena, 100 Zuschauer, SR Steinbeck (S)

Torfolge: 7. 1:0 Alexandar Petkovic (Kopfball), 69. 2:0 Volkan Akyildiz, 74. 2:1 Thomas Hartl, 80. 2:2 Thomas Hartl (Foulelfmeter)

Gelbe Karten: 52. Daniel Nussbaumer, 53. Dietrich (beide Altach Amateure), 73. Baur (Kitzbühel), 78. Pecseli (Altach Amateure/alle Foulspiel)

Cashpoint SCR Altach Amateure: Benjamin Ozegovic; Petkovic, Gerken, Pecseli, Sonderegger; Dietrich, Kuhn; Michael (72. Ibrahimi), Tartarotti, Daniel Nussbaumer (56. Deplazes); Volkan Akyildiz

FC Kitzbühel: Stöckl; Landerl, Baur, Walser (70. Pauli), Hölzl; Sebastian Gruber, Salvenmoser, Nemeth (41. Margic), Wörgetter; Hartl, Maximilian Gruber

<< zurück

fussballoesterreich.at Partner

Impressum - AGB